Retouren

Retouren

Retouren B2B vs B2C

Wir erinnern Sie daran, dass der Verkäufer / Lieferant, der als Dropshipping-Verkäufer arbeitet, die B2B-Richtlinien (Business-to-Business) befolgt. Die Rückgaberichtlinien sind die gleichen, die Sie beim Kauf von Großhandelsprodukten auf der Website erhalten, auf der Sie Ihr Dropshipping-Geschäft verbinden
(Bsp., siehe HIER für B2BUhren.de https://www.wwt.it/en/info/Backorders-&-Returns/22 oder besuchen Sie die jeweilige Seite in welcher Sie die entsprechenden Informationen vorfinden können an welche Sie sich anbinden lassen möchten).

Obwohl alle Produkte bereits bei Erhalt einer genauen Prüfung unterzogen werden (um zu vermeiden, dass in unserem Lager fehlerhafte und nicht funktionierende Produkte eingelagert werden), führt die Logistik vor dem Versand eine zweite Prüfung durch. Die Produkte befinden sich in einwandfreiem Zustand, einschließlich der Überprüfung, ob der Akku geladen ist (eine Entladung kann während der Lagerzeit auftreten).

Dieses Verfahren wurde entwickelt, um sicherzustellen, dass immer nur einwandfreie Produkte an den Endkunden versandt werden, um Streitigkeiten zwischen Anbieter und Verkäufer zu vermeiden, da keiner von ihnen tatsächlich verkaufte Produkte sieht oder anfasst. Beim Dropshipping ist volles Vertrauen in die Arbeit der Logistik erforderlich. Daher werden die Produkte erst nach Prüfung an den Endkunden im Namen des Verkäufers versendet.

Aufgrund der bisherigen Erfahrungen ist es leider vorgekommen, dass einige Kunden behaupteten, einen nicht funktionierenden Artikel erhalten zu haben, und sogar sagten, er sei gebraucht: Dies kann mit einer von uns erbrachten Dienstleistung absolut ausgeschlossen werden. Jeder Verkäufer ist eingeladen unsere Logistik jederzeit zu besuchen, um die Qualität und Richtigkeit der angebotenen Dienstleistungen persönlich zu überprüfen. Aus diesem Grund, können wir in keiner Weise die Verantwortung für Beschwerden von nicht ganz ehrlichen privaten Käufern übernehmen.

  • Wenn Sie den tatsächlichen und ordnungsgemäßen Dropshipping-Service wählen, sodass Waren direkt an Ihre Endkunden versandt werden, so können Rücksendungen von Ihrem Privatkunden nicht an uns als Ihren Lieferanten gesendet werden. Diese müssen stattdessen an den Verkäufer (Sie) zurückgesandt werden. Vereinbarungen zwischen Endkunde und Verkäufer werden von Ihnen getroffen und sind unabhängig davon zu betrachten wie letztendlich dies vom jeweiligen Großhandelslieferanten bearbeitet werden würde.
  • Wenn Sie stattdessen keine Direktlieferung durchführen lassen, sondern unsere Waren zu Ihrer Lieferadresse senden lassen. Im Anschluss von Ihnen zu Ihren Kunden versendet. Im Falle von Problemen möchten wir Sie daran erinnern, dass Sie uns (gemäß den oben genannten Rückgaberichtlinien), innerhalb max. 8 Tagen ab Lieferdatum in Kenntnis setzen müssen.

ACHTUNG! Wir erinnern Sie daran, dass B2B-Rückgaberegeln sich vom B2C-Markt unterscheiden. Insbesondere das „Widerrufsrecht“ ist eine vom Gesetzgeber vorgesehene Norm zum Schutz der privaten Verbraucher und gilt nur für diese.

PS: In Anbetracht der gegenseitigen und kontinuierlichen Zusammenarbeit steht Ihnen unser Unternehmen weiterhin zur Verfügung, um gelegentlich die Käufe von zurückgegebenen Waren zu bewerten und sie in unserem Vertriebskanal wieder in den Verkauf zu bringen, wenn Sie eine höhere Anzahl von Rückgaben verwalten, als von Ihrem Unternehmen absorbiert werden könnten.